Nachtclan
Hallo und wilkommen im NachtClan!
Wir sind der Clan der im Schatten desMondes wandert. Sie dich doch mal um, und wenn du willst kannst du ein Clanmitglied werden. Oder hinterlass doch einen Beitrag ins Gästebuch. Wir freuen uns auf dich. Smile

L.G Anführerin Mondstern und Sonnenstern
November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Kalender Kalender

Partner
free forum

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

RSS-Feeds


Yahoo! 
MSN 
AOL 
Netvibes 
Bloglines 


Statistik
Wir haben 56 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist VilmaAntonieff.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 872 Beiträge geschrieben zu 116 Themen
Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen

Das Schiksal von Weisskralle

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wie findet ihr meine Story?

100% 100% 
[ 3 ]
0% 0% 
[ 0 ]
0% 0% 
[ 0 ]
0% 0% 
[ 0 ]
0% 0% 
[ 0 ]
0% 0% 
[ 0 ]
0% 0% 
[ 0 ]
 
Stimmen insgesamt : 3

Das Schiksal von Weisskralle

Beitrag  Mondstern am Sa 11 Aug 2012, 23:20

Ich habe angefangen eine Geschichte zu schreiben und ich wollte wissen wie ihr sie findet.

Spoiler:
Ein junger Krieger kauerte am Rand des Wassers. Es glitzerte im Schein der Sonne. Auf einmal schlug er mit der Vorderpfote in die schimmernde Oberfläche und warf einen Grossen Fisch aus dem Wasser. Er landete neben ihm auf dem grünen Gras. Schnell biss er ihn mit festen Zähnen in das Genick und es war vorbei mit seinem Leben. Er legte ihn zu seinen anderen Fischen. Alle waren sehr mager und rochen merkwürdig, aber sie konnten nichts tun. Die Zweibeiner waren schuld daran. Sie jagten so viele und hatten irgendetwas Giftiges in den Fluss gelehrt und das hat über die Hälfte getötet. Die die überlebt hatten waren auch nicht besser dran. Er nahm seine Beute die er hatte und rannte auf eine Insel zu. Langsam watschelte er ins kalte Wasser. Es kam im nicht näher als zum Bauch. Es würde ihn auch sonst nicht stören, denn er war ja eine Flussclan Katze. Als er ins Lager kam sah er, dass die meisten Katzen gerad dabei waren ihre Mahlzeit ein zunehmen. Sie sahen alle so mager aus. Sonst war der Flussclan der genehrteste aller Clans. Aber jetzt war halt mal eine andere Zeit. Er steuerte auf den Frischbeutehaufen zu. Als er seine Fische auf den kleinen Haufen legten, sah er Leopardenfell die zweite Anführerin auf ihn zu kommen. „ Weisskralle, und wie war deine erste Jagt als Krieger? Sicher gleich wie die von uns allen. Einfach nicht genug.“ Sogar sie klang total erschöpft obwohl sie immer so edel war. Er war vor einem Mond zum Krieger ernannt worden. Er wusste genau noch was sein Anführer Streifenstern gesagt hatte. Als er seine Ernennung noch mal durch den Kopf gingen lies, unterbrach ihn aber Leopardenfell und holte ihn in die echte Zeit zurück. „Eigentlich bin ich gekommen um dir auszurichten, dass du heute Nacht mit zur grossen Versammlung darfst.“ Dann packte sie sich einen Fisch und lief davon. Es war eine grosse Ehre an eine Versammlung zu gehen, aber er freute sich auch speziell weil es seine erste grosse Versammlung war als Krieger. Er wählte sich einen kleinen Fisch aus. Er hatte zwar Hunger aber andre konnten das besser brauchen als er. Als er seinen Fisch verspeist hatte ging er in den Bau der Krieger und legte sich hin. Schnell überwältigte ihn den Schlaf. Er hatte einen Traum. Er hörte tosendes Wasser. Er hatte das Gefühl er würde fallen. Er wollte schreien aber er brachte keinen laut aus seinem Mund. Auf einmal fuhr hoch. Neben ihm sass Steinfell ein Krieger aus seinem Clan. Sein graues Fell war schön glatt und gepflegt. Sein schwarzes dagegen sah so aus wie von einem altem Einzelläufer der in der Mülltonne lebte. „Wir müssen los zur Grossen Versammlung“, sagte Steinfell und es lag ein bisschen Besorgnis in seinem Blick als er ihn musterte. Weisskralle rappelte sich hastig und streifte mit der Zunge einige Male über seine Brust. Als er wieder normal aussah richtete er sich auf. Steinfell lief langsam aus dem Bau der Krieger und sagt noch schnell über die Schulter: „komm, Streifenstern wartet sicher schon lange auf uns.“ Weisskralle preschte dem älteren Krieger hinterher.

_________________


Gefällt euch mein siggi oder mein Ava? Dann hier klicken!
avatar
Mondstern
Admin

Anzahl der Beiträge : 252
Anmeldedatum : 03.07.12
Ort : Da wo du nicht bist

http://nachtclan.forumkostenlos.com

Nach oben Nach unten

Re: Das Schiksal von Weisskralle

Beitrag  Zeitsplitter am Mo 01 Okt 2012, 18:49

also ich find sie gut ^^ aber ich weiß ja schon was passiert aber es ist schön auch mal aus der sich von einem anderen Clan zu lesen ^^
avatar
Zeitsplitter

Anzahl der Beiträge : 113
Anmeldedatum : 21.08.12
Alter : 20
Ort : in Finnland *_* hach wär das schön

Nach oben Nach unten

Re: Das Schiksal von Weisskralle

Beitrag  Mondstern am Di 09 Okt 2012, 22:07

Ich dachte ich poste mal denn 2. teil ^^

Spoiler:
Kapitel 2
Als er zum Lagereingang blickte, waren schon alle Katzen die zur Grossen Versammlung kamen bereit zum Abmarsch. Er trottete zu Leopardenfell die sich gerade mit Grauteich, einer der ältesten unterhielt. „Wird Streifenstern von unserem Hunger erzählen? Weil so können wir nicht mehr lange leben. Wir werden alle verhungern oder werden am Schluss alle selbst Beute.“, krächzte die älteste. Seine ehemalige Mentorin sass auf recht da und sagt: „Er wird dem Schattenclan sagen das sie unser Territorium nicht mehr betreten dürfen um zu jagen.“ „ Aber Leopardenfell“ antwortete Weisskralle schnell „dann müssen wir mit einem Kampf rechnen. Das wird uns nur mehr schaden.“ Braunstern der Anführer des Schattenclan hatte von ihnen verlangt, das sie auf dem Territorium des Flussclans jagen dürfen. Sie hatten zugestimmt. Der Windclan hatte das aber nicht getan, und sie wurden verjagt. Weisskralle wollte nicht bei einem Gewieher aus Donnerwegen leben oder in der Nähe von Zweibeinern. Der Donnerclan hat nicht zugestimmt, aber sie waren stark genug um den Kampf zu gewinnen. Sie könnten nie gewinnen. „Weisskralle du hast Recht, aber was sollen wir sonst tun?“ Weiter konnte sie nicht sprechen. Der Ruf vom Anführer setzte alle Katzen in Bewegung. Weisskralle blieb hinten an der Gruppe, dass er sah, dass keine der Katzen zurück fiel. Er schaute zum Sternenflies empor. Ach Sternenclan hilf uns. Kannst du uns heute Nacht nicht ein Geschenk machen? Nach einer Zeit des Gehens kamen sie endlich am oberen Ende des Baumgevierts an. Er roch Donnerclan, aber keine Spur von Schattenclan. Den Windclan werden sie heuten Nacht gar nie riech. Einen Herzschlag später hob Streifenstern den Schwanz als Zeichen das sie auf die Lichtung stürmen dürfen. Weisskralle rennte los. Unten Krachte er fasste in einen Krieger des Donnerclans zusammen. Es war einer mit einem Flammen farbenen Fell. So viel er weiss hiess er Feuerherz und war Hauskätzchen gewesen. Er verstand immer noch nicht wieso der Donnerclan ein Hauskätzchen aufgenommen hatte. Das macht am Schluss nur ärger. Auf einmal hörte er ein Rascheln im Gebüsch. Er dreht seinen Kopf in diese Richtung. Dann stürmte der Schattenclan hervor. An der Spitze war der alte Kater Nachtpelz. Wo war Braunstern? Er hielt aus schau nach dem grossen Kater, konnte ihn aber nirgends sehen. War er krank, oder ist im was zugestossen das er keinen Anführer mehr sein kann? Er konnte seine Verwunderung nicht verbergen. Seine Gedanken wurden unterbrochen von einem Ruf auf dem Hochstein. Was würde er echt jetzt hören?

_________________


Gefällt euch mein siggi oder mein Ava? Dann hier klicken!
avatar
Mondstern
Admin

Anzahl der Beiträge : 252
Anmeldedatum : 03.07.12
Ort : Da wo du nicht bist

http://nachtclan.forumkostenlos.com

Nach oben Nach unten

Re: Das Schiksal von Weisskralle

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten